Diebstahlschutz

Dein Fahrrad wurde gestohlen.

Hier gibt es eines Sache, die du beachten musst. Bei Nichtgebrauch musst du dein Rad mit einem Schloss sichern. Außer, dass es kein Zahlenschloss sein darf, gibt es keine weiteren Kriterien, die du in Bezug auf das Schloss beachten musst.

Wie sieht es aus, wenn das Fahrrad in einem Fahrradkeller steht?

Wird der Fahrradkeller nur von euch genutzt und ist abschließbar, dann braucht ihr euer Rad dort nicht extra zu sichern – wir empfehlen, es trotzdem zu tun. Gleiches gilt für Schuppen oder sonstige Räume, die abgeschlossen sind und nur von euch genutzt werden. Handelt es sich um einen gemeinschaftlich genutzten Fahrradkeller, zu dem außer euch beispielsweise auch Nachbarn Zutritt haben, dann müsst ihr es mit einem Schloss sichern, müsst es aber nicht an einen festen Gegenstand anschließen.

Wie sieht es aus, wenn das Fahrrad aus einem Auto oder vom Fahrradträger gestohlen wird?

Solange das Auto abgeschlossen ist, braucht ihr das Rad darin nicht extra zu sichern. An einem Gepäckträger allerdings muss das Fahrrad mit einem Schloss gesichert sein. Auch der Fahrradträger selbst muss gesichert sein. Auch hier wieder die Geschichte mit dem festen Gegenstand. Solange der Fahrradträger aufgrund einer Sicherung nicht ohne weiteres vom Auto genommen werden kann, ist euer Fahrrad daran angeschlossen angemessen gesichert.

Was bekomme ich ersetzt, wenn es gestohlen wurde?

Ihr bekommt die Kosten für die Wiederbeschaffung des gestohlenen Gegenstands (Fahrrad(teil), Akku) von gleicher Art und Güte erstattet. Maximal natürlich bis zum Wert der Versicherungssumme. Das bedeutet gleichzeitig, dass immer der Neuwert des Gegenstands versichert ist, auch wenn euch der Gegenstand nach 6, 8 oder auch 10 Jahren gestohlen wird.